Kinderumfrage Mittagessen

Anfang November haben wir eine Umfrage zum Mittagessen bei den Kindern durchgeführt.

Das Ergebnis sehen Sie hier

Ergebnis Kinderumfrage

Das kann einen natürlich nicht zufrieden stellen. Herr Behrens und Herr Cohen haben sich daraufhin mit Mammas Canteen zusammen gesetzt und überlegt, welche Maßnahmen ergriffen werden können. Das Gespräch fand in einer guten und konstruktiven Atmosphäre statt. Grundsätzlich muss auch festgehalten werden, dass sich alle Beteiligten viel Mühe geben, aufgrund der Umstände (Umzug, Transport des Essens) die Qualität des Essens an der Kielortallee aber nicht erreicht werden kann.

Die verabredeten Maßnahmen sind:

zu 1): Herr Cohen hat viel Erfahrung im Bereich Essen für Kinder. Er isst etwa zweimal die Woche mit den Kindern in der Kantine. Er kann objektiv sagen, dass das Essen gegenüber dem Essen in der Kielortallee nicht schlechter geworden ist. Es ist da so eine Negativstimmung entstanden, die nicht immer nachvollziehbar ist.

Mammas canteen bietet an, dass die Mitglieder des EA und ER zum Probeessen an selbst ausgewählten Tagen kommen können, um die Einschätzung der Essensqualität zu objektivieren. Bitte melden Sie sich vorher per Mail bei Herrn Cohen an, da wir in der Kantine ein erhebliches Platzproblem haben. Mehr als zwei Probeesser können am Tag nicht kommen.

zu 2): wir behaupten, dass dieses Problem mittlerweile gelöst ist. Das Küchenpersonal hat sich eingespielt, die Anzahl der nicht angemeldeten Esser ist erheblich zurückgegangen. Besser wäre wohl auch gewesen, wenn wir gefragt hätten: „Wirst Du satt?“ Jedenfalls ist jeden Tag etwas zu Essen übrig.

zu 3): Mammas Canteen hat versprochen, die Inhalte der Lunchpakete abwechslungsreicher zu gestalten und auch wieder selbst produzierte Lebensmittel (Pizzarolle o.ä.) in die Lunchpakete zu geben.

zu 4): Naja. Herr Cohen sagt, dass es drüben in der Kielortallee viel lauter war. Die Mitglieder vom ER/EA können sich beim Probeessen selbst mal ein Bild machen. Wir werden aber mal wieder einen Wettbewerb „leisester Tisch“ durchführen.

Im März werden wir die Umfrage leicht verändert wiederholen. Wir sind gespannt, ob sich was getan hat…..